Das Unternehmen Lochmann setzt auf NACHHALTIGKEIT

In einer Zeit der Wegwerf- und Einweggesellschaft setzt das Backnanger Familienunternehmen auf wiederverwendbare Produkte, die zum Teil sogar waschbar und desinfizierbar sind.

Auch auf die Fertigungsstätte und die Herkunft der Waren legt Familie Lochmann großen Wert.  
So werden zum Beispiel die in der Corona-Krise angebotenen Behelfs- Mund- und Nasenmasken als Mehrwegprodukt, desinfizierend waschbar und damit wiederverwendbar, in Backnang und Umgebung genäht.

Der Gesichtsschild Facer wird in Zusammenarbeit der sozialen Einrichtung Erlacher Höhe in dessen Werkstätten gefertigt. Die Bewohner der Erlacher Höhe sind stolz und dankbar zugleich, dass sie gebraucht werden und  in der Gesundheitskrise , als auch darüber hinaus etwas tun können. Das Material wird von einem schwäbischen Unternehmen gelasert und vom Backnanger Firmenchef Michél Lochmann persönlich zur Montage in die Erlacher Höhe geliefert und nach Fertigstellung auch  wieder abgeholt.


Die Montage der Facer (Gesichtsschilde) auf der Erlacher Höhe:

  • EH_Gruppe_1
  • EH1_1
  • EH2_1
  • EH3_1
  • EH4_1



Das sind nur wenige Beispiele in der sich die Lochmann Berufskleidung GmbH verantwortlich einsetzt.


Die Idee der Nachhaltigkeit hat im Allgemeinen das Ziel sicherzustellen, dass unsere nachfolgenden Generationen die gleichen oder sogar bessere Lebensbedingungen auf unserem Planeten vorfinden.

Doch fällt der Begriff Nachhaltigkeit, denken die meisten Menschen an den Umweltschutz.
Der ist gewiss ein zentraler Bestandteil der Nachhaltigkeit, jedoch gibt es noch zwei weitere Punkte, die dieselbe Priorität haben.
Das sind die Wirtschaft und das Soziale. Um leichter einschätzen zu können, ob ein bestimmtes Vorhaben nachhaltig ist, gibt es das Nachhaltigkeitsdreieck.


Definition

Das Nachhaltigkeitsdreieck hat, wie der Name schon vermuten lässt, die Form eines Dreiecks.

An jedem Eckpunkt des Dreiecks befindet sich jeweils ein Aspekt von Nachhaltigkeit um zu demonstrieren, dass alle drei Aspekte gleich wichtig sind.


Ökologie

Der ökologische Aspekt des Dreiecks beschäftigt sich mit der Umwelt.

Hier wird geprüft, ob ein Bauvorhaben oder ein anderes Projekt einen Einfluss auf die Umwelt nimmt.
Wie stark ist der Einfluss? Hinterlässt er einen Schaden? Wie groß ist dieser Schaden und kann er behoben werden?
Das betrifft nicht nur die Pflanzenwelt, sondern auch die Tiere, die durch Eingriffe in die Natur ihren Lebensraum verlieren könnten, wodurch ein Aussterben von Arten gefördert werden würde.


Ökonomie

Der zweite Aspekt der Nachhaltigkeit ist die Ökonomie. An dieser Stelle geht es darum, der nachfolgenden Generation ein funktionierendes Wirtschaftssystem mit ausreichenden Ressourcen zu hinterlassen.

Nur damit ist sicherzustellen, dass die Menschen dieser Generation einen guten Lebensstandard erhalten.
Bei ökonomischer Nachhaltigkeit geht es darum, bei der Durchführung eines Projektes die Ressourcen zu schonen und so zu wirtschaften, dass das Wirtschaftssystem am besten etwas gewinnt, aber keinesfalls etwas verliert.


Soziales

Der soziale Aspekt des Nachhaltigkeitsdreiecks beschäftigt sich mit dem sozialen Gefüge.
Mit diesem Aspekt wird sichergestellt, dass das soziale Gefüge nicht gestört wird und die Gesellschaft funktioniert.
Konzepte wie Chancengleichheit und Existenzsicherung durch ein ausreichendes Arbeitsangebot werden verfolgt.
Darüber hinaus liegt der Grundstein der sozialen Nachhaltigkeit darin, dass alle Menschen ihre Grundbedürfnisse erfüllen können.

 
Karte
Anrufen
Email